Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dokumente

Grenzen setzen - Was tun bei sexueller Belästigung?
Grenzen setzen.pdf (888,1 KB)  vom 07.08.2013

Weiteres

Login für Redakteure





Belästigung

Eine Belästigung ist eine unerwünschte Verhaltensweise, die mit einem Diskriminierungsmerkmal in Zusammenhang steht und bezweckt oder bewirkt, dass die Würde der belästigten Person verletzt und hierbei ein feindliches Umfeld geschaffen wird.

Eine sexuelle Belästigung gemäß AGG ist ein "unerwünschtes, sexuell bestimmtes Verhalten, wozu auch unerwünschte sexuelle Handlungen und Aufforderungen zu diesen, sexuell bestimmte körperliche Berührungen, Bemerkungen sexuellen Inhalts sowie unerwünschtes Zeigen und sichtbares Anbringen von pornographischen Darstellungen gehören. "

Als "unerwünscht" gilt, wenn die Handelnden aus Sicht eines objektiven Beobachters davon ausgehen können, dass ihr Verhalten unter den gegebenen Umständen von dem Betroffenen nicht erwünscht ist oder auch nicht akzeptiert wird.

Folgende Verhaltensweisen können beispielsweise eine sexuelle Belästigung darstellen:

  • unnötiger Körperkontakt,
  • taxierende Blicke, wiederholtes und anhaltendes Anstarren,
  • anzügliches Reden, Bemerkungen mit sexuellen Inhalt oder über das Äußere,
  • Witze mit anzüglichem Inhalt, Bemerkungen mit sexuellen Inhalt,
  • Zeigen pornographischer Darstellungen.

Zum Seitenanfang